Jede Wiederherstellung hat auch eine soziale Bedeutung!

Die Patientin erlitt eine sehr schwere, offene Fussverletzung mit Knochenbrüchen und Weichteildefekt. Dank des mikro-chirurgischen Gewebetransferswar es möglich, den Weichteildefekt mit einem Muskel vom Rücken der Patientin so abzudecken, dass die Knochenbrüche ausheilen konnten und sie wieder eine zufriedenstellende Gehfähigkeit erlangen konnte. Ohne diese Möglichkeit der Plastischen Chirurgie wäre es nicht möglich gewesen, den Fuss der Patientin zu erhalten, und die Amputation wäre unumgänglich gewesen.
Dr. med. Elmar Fritsche, Luzern

Statement der Patientin:«Das Schönste für mich ist, dass ich mich wieder bewegen und Radfahren kann.»