Liquid Facelift – was ist das?

Alexander Lunger

«Flüssige Gesichtsstraffung» ist der Ausdruck für eine Kombination von injizierbaren Substanzen, mit denen einige der sichtbaren Altersmerkmale wie Volumenverlust im Gesicht oder Falten behoben werden können, ohne dass eine invasive Operation oder eine lange Erholungsphase nötig sind.

Liquid Facelifts sind nicht alle gleich – es gibt eine Vielzahl von Kombinationen von Massnahmen, die individuell für Ihr Gesicht zusammengestellt werden können.

Alterszeichen, die mit einem Liquid Facelift behandelt werden können, sind

  • in Ruhe sichtbare Falten an Ihrer Stirn sowie um Ihre Augen, Nase und Mund
  • Furchen in den Nasolabialfalten, Mundwinkeln
  • Eingesunkene Schläfen, Augenringe, Volumenverlust an Wangen oder Lippen, Hängebäckchen

Dafür bestehen verschiedene Optionen, um die Falten zu glätten und Volumen zu ersetzen und wiederaufzubauen.

Substanzen, die üblicherweise für ein Liquid Face lift verwendet werden:

  • Botulinumtoxin zur Glättung von mimischen Falten
  • Filler (Füllstoffe)
    • auf Hyaluronsäurebasis
    • Eigenfett
    • Kollagenverstärkende Füllstoffe wie Radiesse (Calciumhydroxylapatit – Granulat in einer Trägersubstanz aus Carboxymethylcellulose)

Die Ergebnisse Ihres Liquid Facelifts sind sofort bis wenige Tage nach Durchführung sichtbar. Abhängig von den ausgewählten Substanzen kann der Effekt ein Jahr und länger anhalten. Viele Kosmetikprodukte, insbesondere Hautcremes, beinhalten Hyaluronsäure und werben mit straffenden Eigenschaften und Faltenreduktion. Diese dürfen nicht mit Hyaluronsäure verwechselt werden, die beim Liquid Facelift unter die Haut gespritzt wird. Hyaluronsäure in einer Creme pflegt vielleicht ihre Haut, hilft sicher nicht gegen Ihre Alterungszeichen.

Ihr plastischer Chirurg wird mit Ihnen zusammen einen individuellen Behandlungsplan erstellen und Sie über Vor- und Nachteile der Behandlung informieren. Er oder Sie wird Ihnen auch sagen, ob die Massnahmen in Ihrem Fall erfolgversprechend sind.

Für wen ist ein Liquid Facelift geeignet?

Ideale Kandidaten für ein Liquid Facelift sind Patienten mit leichten Alterungserscheinungen (feine Falten und/oder geringer Volumenverlust), ohne übermässig schlaffe Haut oder ausgeprägte Hängebäckchen.

Wenn Sie sich für ein Liquid Facelift interessieren, sollten Sie berücksichtigen, dass die Behandlungen eine Auffrischung erfordern und darauf basieren, Volumen zuzuführen und Falten zu glätten. Dadurch sind die Möglichkeiten eines Liquid Facelift begrenzt, wenn ein natürliches Aussehen erhalten bleiben soll. Stark hängende Wangen oder viel überschüssige Haut an Gesicht und am Hals können durch ein Liquid Facelift nicht vollständig behoben werden.

In den falschen Händen kann ein Liquid Face Lift zu einem aufgedunsenen, unnatürlichen Aussehen führen, das Ihre natürlichen Gesichtsproportionen verzerrt. Neben diesen ästhetischen Nebenwirkungen besteht die Gefahr von ernsten gesundheitlichen Folgeschäden, wenn die Füllstoffe nicht fachgerecht injiziert werden, dazu gehören zum Beispiel Klumpenbildung oder Gefässverschlüsse, welche zu teilweisem Absterben von Gewebe führen können.

Wenden Sie sich daher an einen zertifizierten plastischen Chirurgen in Ihrer Nähe, der über die entsprechende Ausbildung und Erfahrung verfügt, die Sie benötigen.

Beiträge

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin