Wie finde ich meinen Chirurgen des Vertrauens?

Alexander Lunger

Die Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie ist eine chirurgische Schwerpunktweiterbildung nach dem abgeschlossenen Medizinstudium. Sie umfasst die angeborenen und erworbenen chirurgischen Krankheitsbilder, die den Hautmantel und die darunterliegenden Schichten betreffen, jeglicher Lokalisation (Kopf, Rumpf, Extremitäten). Sie wird im Speziellen als Wiederherstellung und Korrektur der äusseren Körperform – inkl. Gesicht und Hände – sowie der Wiederherstellung aller Funktionen definiert.

Wenn Sie einen Arzt wählen, der Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (SWISS PLASTIC SURGERY) ist, können sie sicher sein, dass er für den von Ihnen gewünschten Eingriff qualifiziert ist.

Der/die FachÄrztin ist im Besitz des offiziellen und geschützten Facharzttitels für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. Dieser Titel ist vom Bund und von der EU anerkannt und bestätigt, dass der betreffende Arzt eine mindestens 6 jährige, häufig längere Weiterbildung durchlaufen hat. In dieser Weiterbildungszeit hat er die Planung und Durchführung aller geläufigen Eingriffe des Fachgebietes der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie gelernt. Um den Facharzttitel zu erhalten, muss der Kandidat eine vorgeschriebene Mindestzahl von verschiedensten Operationen durchgeführt haben, eine schweizerische und eine europäische Facharztprüfung bestehen, Vorträge gehalten und Publikationen veröffentlicht haben. Der Titel garantiert auch, dass der Träger sich regelmäßig an Kursen und Kongressen weiterbildet.

Wiewohl ästhetische Chirurgie eine der Säulen der Plastischen Chirurgie bildet, ist Plastische Chirurgie weit mehr als «Schönheitschirurgie», welche ihre öffentliche Wahrnehmung stark prägt.

Im Gegensatz zum Facharzt für Plastische Chirurgie ist «Schönheitschirurg» keine geschützte Bezeichnung und jeder darf sich so nennen – dasselbe gilt für «Schönheitsmedizin», «Ästhetische Medizin» oder Spezialist für «ästhetische Operationen».

Für weitere Informationen wenden Sie sich an einen Plastischen Chirurgen Ihres Vertrauens, in Ihrer Umgebung.

Beiträge

Schöne Lippen?

Lippen aufpolstern: Experten warnen vor Hyaluron-Pens SRF-Artikel vom 21. September

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin